Ihr Einkaufswagen (0)
Zwischensumme Einkaufswagen: 0,00
Produkt
Menge
Zwischensumme
Ihr Einkaufswagen ist leer.
Online-Kasse
a b c d e f g h i j l m n p r s u

Vor Ihrem Einkauf

Mit einer lackierten Deckplatte können Sie Möbelstücke mit 60, 120, 180, 240, 300 und 360 cm Breite zusammenstellen. Mit einer Steinplatte können Sie Sideboards mit 60, 120, 240 und 360 cm Breite erstellen.

Zur Erstellung eines Superfront-Sideboards können Sie die Korpusse der Bestå-Serie von Ikea mit 38, 64, 128 und 192 cm Höhe verwenden.

Die Korpusse der Bestå-Serie von Ikea sind in 60 und 120 cm Breite verfügbar. Es ist möglich, mehrere Korpusse zu kombinieren, um ein Möbelstück mit noch größerer Breite zu schaffen, und unsere Deckplatten können miteinander kombiniert werden, um die gewünschte Breite zu abzudecken.

Die Deckplatte zur Verwendung ohne Seitenteile („Top for no sides“) wird für längere Möbelstücke genutzt und dabei als mittlere von drei oder mehr Deckplatten eingesetzt.

Die Deckplatte für ein Seitenteil („Top for one side“ wird für Möbelstücke verwendet, deren Breite zwei Deckplatten erfordert. Ein Anwendungsbeispiel wäre die Kombination von zwei Bestå-Korpussen mit jeweils 120 cm Breite zu einem 240 cm breiten Sideboard. „One side“-Deckplatten haben die richtige Breite, um sowohl den Ikea-Korpus als auch eines unserer Seitenteile abzudecken, die Sie auf dem Korpus montieren.

Die Deckplatte für zwei Seitenteile („Top for two sides“) wird für Möbelstücke verwendet, für die nur eine Deckplatte erforderlich ist. „Two sides“-Deckplatten haben die richtige Breite, um sowohl den Ikea-Korpus als auch beide unserer Seitenteile abzudecken, die Sie auf dem Korpus montieren.

Unten finden Sie eine Liste, was für ein Sideboard alles notwendig ist:

Sideboard-Breite

Name der Deckplatte

60

60 x 40 for two sides

120

120 x 40 for two sides

180

180 x 40 for two sides

240

2 Stk. 120 x 40 for one side

300

1 Stk. 120 x 40 for one side + 1 Stk. 180 x 40 for one side

360

2 Stk. 180 x 40 for one side

Mit unseren Steinplatten können Sie Sideboards mit 60, 120, 240 und 360 cm Breite zusammenstellen.

Die Deckplatte zur Verwendung ohne Seitenteile („Top for no sides“) wird für längere Möbelstücke genutzt und dabei als mittlere von drei oder mehr Deckplatten eingesetzt.

Die Deckplatte für ein Seitenteil („Top for one side“) wird für Möbelstücke verwendet, deren Breite zwei Deckplatten erfordert. Ein Anwendungsbeispiel wäre die Kombination von zwei Bestå-Korpussen mit jeweils 120 cm Breite zu einem 240 cm breiten Sideboard. „One side“-Deckplatten haben die richtige Breite, um sowohl den Ikea-Korpus als auch eines unserer Seitenteile abzudecken, die Sie auf dem Korpus montieren.

Die Deckplatte für zwei Seitenteile („Top for two sides“) wird für Möbelstücke verwendet, für die nur eine Deckplatte erforderlich ist. „Two sides“-Deckplatten haben die richtige Breite, um sowohl den Ikea-Korpus als auch beide unserer Seitenteile abzudecken, die Sie auf dem Korpus montieren.

Unten finden Sie eine Liste, was für ein Sideboard alles notwendig ist:

Sideboard-Breite

Name der Deckplatte

60

60 x 40 for two sides

120

120 x 40 for two sides

240

2 Stk. 120 x 40 for one side

360

2 Stk. 120 x 40 for one side + 1 Stk. 120 x 40 for no side

Bitte bedenken Sie, dass Stein ein lebendiges Material ist. Aus diesem Grund kann es bei der Bestellung mehrerer Steinplatten vorkommen, dass Farbe und Maserung der einzelnen Elemente variieren.

Alle Bestå-Fronten werden mit hochwertigen Scharnieren mit integrierter Dämpfung geliefert.

Stellen Sie Ihr Superfront-Sideboard immer aus so wenigen Korpussen wie möglich zusammen. Je weniger Korpusse, desto stabiler das Möbelstück. Wenn Sie zum Beispiel ein Sideboard mit einer Breite von 120 cm möchten, verwenden Sie dazu einen Korpus mit 120 cm Breite, nicht zwei mit einer Breite von 60 cm.

Unsere Muster werden sorgfältig an die unterschiedlichen Höhen angepasst, um sie in jedem einzelnen Format so gut wie möglich in Szene zu setzen. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, Fronten mit unterschiedlichen Höhen am selben Möbelstück zu verwenden.

Unsere Griffe werden immer mit Schrauben versendet, die für unsere 16 mm starken Fronten geeignet sind. Wenn Sie Superfront-Griffe auf Türen oder Schubladenfronten verwenden, die stärker oder dünner als unsere Produkte sind, werden Sie höchstwahrscheinlich die dazu passenden Schrauben separat kaufen müssen. Es handelt sich um herkömmliche M4-Schrauben, die in praktisch allen Baumärkten in den verschiedensten Längen angeboten werden.

Wandmontiertes Sideboard: Wenn Sie Ihr Sideboard aus zwei oder mehr Korpussen zusammenstellen, ist es wichtig, dass Sie auch an den Verbindungsstellen zwischen den Korpussen Möbelfüße platzieren. Das bedeutet, dass Sie einen Fuß pro Ecke sowie zwei Füße für jede Verbindungsstelle zwischen zwei Korpussen benötigen.

Wandhängend montiertes Sideboard: Wenn Sie Ihr Sideboard hängend an einer Wand montieren, haben die Füße keine tragende Funktion und dienen nur ästhetischen Zwecken. In einem solchen Fall hängt die Anzahl der Füße lediglich von Ihren Vorstellungen ab – Sie können beliebig viele oder wenige Füße verwenden, ganz, wie es Ihnen gefällt.

Beachten Sie bitte, dass Sie Ihre Möbelstücke immer an der Wand befestigen müssen, egal wie niedrig oder stabil sie grundsätzlich sind. Diesbezüglich gelten keinerlei Ausflüchte, stellen Sie sicher, dass Ihre Möbelstücke an der Wand befestigt werden! Wenn alle Türen geöffnet werden, verlagert sich der Schwerpunkt von Möbelstücken drastisch. Dann reicht es schon, wenn sich ein Kleinkind an einer der Türen festhält, und schon besteht das Risiko, dass der Schrank nach vorne kippt.

Tauchen Sie in unsere Welt ein