Ihr Einkaufswagen (0)
Zwischensumme Einkaufswagen: 0,00
Produkt
Menge
Zwischensumme
Ihr Einkaufswagen ist leer.
Online-Kasse
a b c d e f g h i j l m n p r s u

Pflegeanleitung für Sideboards

Für die Reinigung empfehlen wir ein weiches, feuchtes Tuch und Wasser. Falls ein Reinigungsmittel erforderlich ist, sollten Sie milde Produkte wie Seife oder Geschirrspülmittel verwenden. Vermeiden Sie unbedingt Reinigungsmittel, die Alkohol oder Ammoniak enthalten, da diese eine scheuernde oder bleichende Wirkung haben. Falls Sie Seife oder Geschirrspülmittel verwenden, wischen Sie dieses unbedingt rasch mit Wasser ab und dann sofort trocken nach. So vermeiden Sie, dass auf der Oberfläche Wasser zurückbleibt. Falls etwas verschüttet wurde, entfernen Sie stets alle Rückstände von der Oberfläche Ihres Möbelstücks. Dazu gehört auch, die Kanten und die Unterseite der Front sorgfältig abzuwischen.

Marmor und Kalkstein müssen mit einer milden Seifenlauge gereinigt und danach mit einem Tuch trockengewischt werden.

Stein ist ein natürliches Material, beachten Sie daher bitte, dass manche Dinge wie Ruß, Fett und bestimmte Flüssigkeiten Flecken verursachen, die nicht entfernt werden können. Achten Sie daher besonders darauf, was Sie auf einer Steinplatte abstellen und treffen Sie Maßnahmen, um Dinge wie Weinflecken zu vermeiden, indem Sie Untersetzer oder Tischdecken verwenden. Wenn Sie Ihre gesamte Steinplatte so gut wie möglich schützen möchten, empfehlen wir eine Nano-Imprägnierung. Diese Imprägnierung ist unsichtbar und verleiht Ihrer Steinplatte eine verbesserte Widerstandskraft gegen Schmutz und Flüssigkeiten. Trotzdem schützt sie nicht vollständig und hundertprozentig gegen alle Flecken.

Wie alle natürlichen Materialien verändern unsere Eichenprodukte mit der Zeit ihr Aussehen, obwohl der für unsere Eichenprodukte verwendete Lack Absorber enthält, die den Verblassungsprozess verlangsamen. Eiche ist eine robust Holzart, trotzdem mussen alle Holzoberflächen in regelmäßigen Abständen gepflegt werden. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um sicherzustellen, dass Ihr Eichenprodukt über einen längeren zeitraum erhalten bleibt:

- Wir empfehlen, alle Holzoberflächen der gleichen Lichtmenge auszusetzen. Wenn beispielsweise ein Gegenstand länger als eine Woche im Licht auf Ihrer Eichenplatte bleibt, kann sich die Farbe des Holzes unter der Oberfläche von der anderer Oberflächen unterscheiden. - Reinigen Sie Ihr Eichenplatten mit einem leicht feuchten Tuch. Bei Bedarf kann ein mildes Reinigungsmittel wie eine Seifenlösung verwendet werden. HINWEIS: Kein Scheuermittel verwenden! Mit einem trockenen Tuch abwischen, um Risse und / oder Veränderungen im Holz zu vermeiden.
- Beachten Sie, dass Holz von der Lufttemperatur beeinflusst wird. Stellen Sie daher Möbel mit unseren Holzplatten niemals in die Nähe eines Wärmequelle auf. Dann riskieren Sie das Trocknen des Holzes mit Rissen. Wenn Sie zum Beispiel die Möbel normalerweise innen haben, sie aber eine Weile in einem Abstellraum im Freien aufbewahren, kann das Holz brechen, wenn Sie es wieder zum Erhitzen bringen. Stellen Sie Ihre Möbel daher nicht mit Holzelementen in Räumen auf, die starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind.
- Wenn Flüssigkeit auf Ihrem Eichenprodukt verschüttet wird, wischen Sie es sofort ab. Lassen Sie keine feuchten Töpfe direkt auf die Eichenoberfläche stehen, da dies die Oberfläche beeinträchtigen könnte.

Mit der richtigen Pflege wird das Holz schön altern und der Faden der Zeit wird Ihren Möbeln nur eine Seele verleihen.

Steingriffe
Unsere Griffe aus Marmor dürfen nur mit lauwarmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel wie Seife gereinigt werden und müssen danach trockengewischt werden.

Metallgriffe
Unsere Metallgriffe aus Chrom und Aluminium dürfen nur mit lauwarmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel wie Seife gereinigt werden und müssen danach trockengewischt werden. Wenn Sie die Patina behalten möchten, die sich im Laufe der Zeit auf unbehandelten Messing- und Kupfergriffen bildet, können Sie diese ebenfalls wie oben beschrieben reinigen. Wenn Sie Ihre Messing- und Kupfergriffe lieber poliert haben, empfehlen wir dafür eine schwedische Politur namens Häxans Metallputs. Nach dem Polieren mit lauwarmen Wasser abwischen, um alle Politurrückstände zu entfernen. Achten Sie auch darauf, dass keine Spritzer dieser relativ starken Politur auf Ihre Möbelfronten gelangen. Eventuelle Spritzer unbedingt sofort mit Seifenwasser entfernen.

Holzgriffe
Unsere Holzgriffe dürfen nur mit lauwarmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel wie Seife gereinigt werden und müssen danach trockengewischt werden.

Ledergriffe
Unsere Ledergriffe bestehen aus unbehandeltem Tärnsjö-Leder. Dieses Material altert in Schönheit und bildet relativ rasch eine ansprechende Patina aus. Um diesen Prozess aufzuhalten, können Sie das Leder mit Wachs behandeln. Wir empfehlen Pflegemittel von der Sorte, wie sie für die allerbesten Lederschuhe verwendet werden, beispielsweise die Produkte von Leather Masters. Damit wird das Leder weniger empfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Flecken und hellere Farbtöne dunkeln etwas nach.

Möbelfüße aus Holz
Unsere hölzernen Möbelfüße dürfen nur mit lauwarmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel wie Seife gereinigt werden und müssen danach trockengewischt werden.

Hölzerne Möbelfüße, deren unterer Teil aus Messing oder Kupfer besteht, können auf dieselbe Weise gereinigt werden, wenn Sie möchten, dass sich auf diesen unbehandelten Materialien eine Patina bildet.

Wenn Sie Ihre Messing- und Kupferfüße lieber poliert haben, empfehlen wir die Verwendung einer für das jeweilige Metall geeigneten Politur. Achten Sie auch darauf, dass keine Politurspritzer auf die hölzernen Teile Ihrer Möbelfüße gelangen. Eventuelle Spritzer unbedingt sofort mit Seifenwasser entfernen.

Möbelfüße aus Metall
Zur Reinigung unserer Möbelfüße aus Chrom verwenden Sie lauwarmes Wasser und ein mildes Reinigungsmittel wie beispielsweise Seife. Wenn Sie die Patina behalten möchten, die sich im Laufe der Zeit auf Möbelfüßen aus unbehandeltem Messing oder Kupfer bildet, können Sie diese ebenfalls wie oben beschrieben reinigen.

Wenn Sie Ihre Messing- und Kupferfüße lieber poliert haben, empfehlen wir die Verwendung einer für das jeweilige Metall geeigneten Politur. Nach dem Polieren erst feucht, dann trocken abwischen. Achten Sie auch darauf, dass keine Politurspritzer auf Ihre Möbelstücke gelangen. Eventuelle Spritzer unbedingt mit Seifenwasser entfernen, dann trocken nachwischen.

Tauchen Sie in unsere Welt ein